Imkerei

Print Friendly, PDF & Email

Herzlich willkommen auf der Homepage der Imkerei F. Meyer

 

 

Auf dieser Homepage erfahren Sie viel über meine Imkerei, meine Betriebsweise, über die heilenden Produkte aus dem Bienenvolk und haben die Möglichkeit, Bienenprodukte zu erwerben.


Ein schöner Imagefilm von Mercedes-Benz MyVan, der im Mai 2019 entstanden ist, zeigt unsere kleine Nebenerwerbsimkerei.
Ich durfte mit dem Kamerateam zwei wunderbare Drehtage in Dresden verbringen. Was dabei entstanden ist, sehen Sie, wenn Sie auf den Videolink klicken. Viel Spaß beim Anschauen und Teilen!

Den Artikel zur Story finden Sie auf der Seite von Mercedes-Benz MyVan


Die Imkerei betreibe ich seit meinem 12. Lebensjahr. Damals (1999) begann ich mit Hinterbehandlungsbeuten im Deutsch-Normal-Maß und der carnicageprägten Landbiene.

Nach einigen Jahren mit diesem System, stellte ich die gesamte Imkerei auf Magazinbeuten (Segeberger Styroporbeute) um. Mit bis zu sechs Zargen pro Volk (66 Waben im Sommer voll Bienen!), war die Bearbeitung ziemlich kräftezehrend und zeitlich sehr aufwendig.

Gemeinsam mit Hans Beer stellte Ernst Wagner bei einem Seminar zur Betriebsweise der Dadantbeute (mod. nach ADAM) mit der Buckfastbiene die Vorzüge dieser Betriebsweise heraus. Sie überzeugte mich!

Nach diesem Besuch bei Ernst Wagner im Sommer 2008 beschloss ich, meine Imkerei noch einmal komplett umzustellen.

Die Vorzüge der Dadantbeute liegen vor allem darin, dass dem Bienenvolk ein Brutraum mit Großwaben (max. 12 Waben) für das Brutgeschäft zur Verfügung steht. Der Honig wird in Honigzargen (10 Waben), deren Wabengröße etwa bei der Hälfte der Brutraumwaben liegt, über dem Brutnest gestapelt. Die Bearbeitung kann dank der Großwaben im Brutraum zügig und effektiv erfolgen, ohne die Bienen lange stören zu müssen. So kann unter minimalem Zeitaufwand eine maximale Anzahl an Völkern betreut werden. 

Über die Jahre konnte ich mir, dank vieler Imkerkollegen, die mich unterstützen, dank einiger Fehler in der Betriebsweise – denn man lernt nie aus – und auch durch rege Diskussionen und Ausprobieren neuer Methoden, ein umfangreiches Fachwissen aneignen.

Mein Hund und ich am Bienenstand in Dresden

Einen großen Dank möchte ich an dieser Stelle an Werbeagentur erfolgsid Martin Sieber richten, der das neue Honigetikett und Logo entworfen hat.