Zucht 2022

Print Friendly, PDF & Email

Belegstellenbeschickung 2022

Statistik

Stand:
Herkunft/Abstammung Königin
Belegstelleangelieferte
Begattungseinheiten
Königinnen in EilageBegattungserfolg in "%"
Baltrum
Leyhörn
Lautenthal
Gesamtergebnis--------------

Drohnenvölker Baltrum 2021

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Belegstelle


Belegstelle Lautenthal

 

B39 (CS)=    .19 – B140 (TR) lth B38 (CS)
                     .17 – B89  (TR) bal B106 (IC)
                     .15 – B489  (IC) mrk B53 (MKK)   etc.


Belegstelle Leyhörn

Nach der besonderen Drohnenlinie B11, die Thomas Rüppel für 2021 als Drohnenlinie auf Leyhörn gestellt hatte, bedurfte es schon einiger Überlegungen, eine Linie für das Belegstellenjahr 2022 auszuwählen, welche für die Beschicker von Interesse und züchterischem Wert ist.

Sowohl Thomas Rüppel als auch Matthias Engel hatten aber eine tolle Idee für eine Drohnenlinie 2022, die einen wertvollen Fluss der Zuchtarbeit gewährleisten könnten.

B601 (TR) Thomas Rüppel

 

B601(TR) = imq .19 – A11(MKN) mrk B43(TR) : .17 – A104(MKN) mrk B26(TR)

Die B601 (TR) von Thomas Rüppel basiert ursprünglich auf einen Import aus der Türkei. Durch jahrelange Selektion, zum einen durch Keld Brandstrup in Dänemark, wo die Linie nach dem Import über zwei Generationen angepaart worden ist und anschließender Bearbeitung und Selektion durch die Zuchtgruppe Marken in den Niederlanden, ist sie zu einer stabilen Zuchtmutter mit den typischen Buckfast-Eigenschaften, vor allem mit Winterfestigkeit und relativer Langlebigkeit entwickelt worden.
Thomas Rüppel ist diese B601 im letzten Frühjahr aufgefallen, als 7 Wochen lang sehr schlechtes Wetter für die Bienen vorherrschten, kein Flug möglich war und dieser Bien sich trotzdem prächtig entwickelt hat und unbeeindruckt weitergebrütet und eine Volksmasse erzeugt hat. Eine Eigenschaft, die man sich für eine erfolgreiche Nutzung der Frühtracht nur wünschen kann. Bei der Bildung der Drohnenvölker ist uns aufgefallen, dass sie besonders wabenstetig und sanftmütig ist.
Pierre de Koning berichtet, dass dieses Zuchtmaterial derzeit oft väterlicherseits in Belgien zur künstlichen Besamung eingesetzt wird. Seine Erfahrungen hinsichtlich der Varroa Resistenz ist sehr gut, drei Schwestern hatten bei dem Schütteltest keinen Milbenfall gezeigt.
Kritiker könnten die geringe Abfolge der Generationen bis zur Drohnenlinie bemängeln. Thomas Rüppel ist jedoch überzeugt, dass die Buckfast-Eigenschaften stabil sind und somit das Zuchtziel zweifelsfrei erreicht ist und er sie mit gutem Gewissen als „B 601(TR)“ bezeichnet.

 

B43(ME) Matthias Engel

Als junger Züchter hat sich Mathias Engel intensiv mit der künstlichen Besamung beschäftigt und konnte somit unabhängig von Belegstellen züchterisch kombinieren und selektieren. Die B43 ist das Ergebnis von seiner langjähriger Zuchtarbeit, wobei er seinen Fokus auf eine robuste und ertragsorientierte Biene ausgerichtet hat. Sie fällt durch ein besonders schön geschlossenes Brutbild und langlebige Bienen auf. Bei ungünstigem Wetter ist ein Rauchstoß vor der Bearbeitung hilfreich.
Der Ableger, den wir von Matthias Engel bekommen haben, ist sehr schnell wieder angefangen Vorräte anzulegen. In der kargen Lindentracht in Ostfriesland konnten sie sehr schnell wieder Honig einlagern und dabei ein stattliches Volk entwickeln. Sie ist morgens die ersten und abends die letzten im Flugbetrieb. In Absprache mit Matthias stellen wir diese Linie ab Mitte Mai bis zum Wechsel auf die B601(TR) als Drohnenlinie auf. Das ist zwar viel Aufwand, aber wir sind der Meinung, dass diese Biene eine Bereicherung für die Buckfast Zucht ist.

Link zur Belegstelle